Immer mit Netz und doppeltem Boden

von Heike Zeriadtke (Kommentare: 0)

Ja ich es gebe zu, manchmal bin ich eine Sicherheitsfanatikerin. Ich habe meine Erfahrungen gesammelt: Kein Update ohne vorheriges Backup. Zu oft ging das „Mal eben schnell“ Update nach hinten los und bescherte mir im nachhinein viel mehr Arbeit, als wenn ich vorher ein wenig Zeit in ein sauberes Backup investiert hätte. Gerade CM-Systeme wie WordPress verlocken mit dem schnellen Klick. Aber auch dort steht es: Machen Sie vorher ein Backup!

Schnell noch das Theme auf neusten Stand gebracht… Dort stand aber „Löschen Sie den alten Ordner...“! Dann hilft aber auch umbenennen und erst löschen, wenn die Website wieder läuft, alles in trockenen Tüchern ist. Wie gesagt, frau sammelt ihre Erfahungen.

Auch vor größeren Änderungen gerne ein Backup anlegen und sei es nur die Kopie der Seite, die Sie ändern wollen. Noch besser: Arbeiten Sie immer mit einer Kopie und passen hinterher, wenn alles passt und Ihren Wünschen entspricht, die Seitenlinks an. Dann fallen Sie auch beim SEO nicht aus dem Netz.

Und richtig große Änderungen auf der Website wollen gut überlegt sein. Um im Ranking nicht abzustürzen, sollten Sie Ihre Wünsche vielleicht besser in kleinere Portionen aufteilen. Natürlich immer auf Sicherheitskopien der alten Arbeiten bzw. der neuen Arbeitsschritte achten.

Klingt simpel, macht doch jeder... Nein, eben gerade nicht. Leider wird viel zu oft nach dem Motto "Wird schon gut gehen" oder "Ist doch nur 'ne Kleinigkeit" gehandelt. Oder eben mit einem schnellen kleinen - nicht wohlüberlegten - Klick.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?